Dieser Blog zeigt den Entstehungsprozess eines Buches für Handstrickanleitungen.

Alle Strickmodelle sind mit einer- beim Deutschen Patentamt geschützten- nahtlosen Schnitttechnik entworfen.


This blog shows the process of creating a book for hand knitting patterns.

All knitted clothes are designed by the seamless pattern system, protected at the German Patent Office.

Dienstag, 20. Februar 2018

Entwurf der Woche °3/18: Novita Knits

Immer dienstags präsentiere ich euch
 ein Projekt an dem ich in der Vorwoche gearbeitet habe.
Dabei können es neue Strickmuster sein, 
aber auch neue Modellschnitte oder auch 
ein Blick in meine Arbeit als Freelancedesignerin.
___________________

Heute habe ich ein ganz tolles Gewinnspiel für euch!

Von der finnischen Garnfirma Novita, 
die es bereits schon seit 1928 gibt und die nun ihren "90. Geburtstag" feiern, 
habe ich ein ganzes Strickpaket, das ich verlosen kann:


Garnfirma Novita 

Zu gewinnen gibt es folgende Einzelteile:
ges. 6 Knäuel Wool Cotton, 55% Wolle & 45% Baumwolle,
in Wollweiss, Apricot und Senfgelb, je Farbe 2 Knäuel
Stricknadelspiel in Grösse 4,00mm
und ein Knäuel "Pohjola" aus 45% Wolle, 30% finnischer Wolle, 25%Polyamid


ges. 4 Knäuel "Nordic Wool", in Türkisblau und Grau, je Farbe 2Knäul, 100% Wolle 
drei Strickhefte:
"Woll-Socken", 7Sockenmodelle
"Camping", 7Modelle
"New Nordic", 6Modelle

Hier ein kleiner Modellüberblick:








Mitmachen kann jeder auf Instagram:
folgt mir dort und markiert zwei Freunde im Kommentarfeld.

Am Samstag werde ich per Los den Gewinner des Gesamtpaketes ziehen.
Ich wünsche euch allen ganz viel Glück!

Herzliche Strickgrüsse
Irina



Dienstag, 6. Februar 2018

Entwurf der Woche °2/18 und Anleitung des Monats Februar: Pitti Filati, Ballett & Anki Mützea

Immer dienstags präsentiere ich euch
 ein Projekt an dem ich in der Vorwoche gearbeitet habe.
Dabei können es neue Strickmuster sein, 
aber auch neue Modellschnitte oder auch 
ein Blick in meine Arbeit als Freelancedesignerin.
___________________

Im Januar war es eher ruhig hier im Blog.
Ich musste wieder einige Hosen für Balletttänzer an der Srickmaschine anfertigen:
Im Halbpatent an der Feinstrickmaschine gestrickte Hose für die Oper am Rhein.
Danach ging es nach Florenz, zu der Pitti Filati,
der italienischen Garnmesse:
Auf der weltwichtigsten Garnmesse herrscht eine ganz eigene Stimmung:
viele Einkäufer, die ganz normal und bodenständig daher kommen
(z. B. Senior knitwear designer von Marc Jacobs), andere sind dafür "Drama Queens".
Es ist herrlich eine Zeit lang dem Trubel zu zusehen ;-)

Der Grund meines Messebesuchs ist, die Suche nach nachhaltigem & biologischen Garnen. 
Das ist gar nicht so einfach:
1. zertifizierte Wolle gibt es eher selten
2. die Mengenabnahme können sich nur grössere Firmen leisten

Ich habe trotzdem einige Anbieter ausfindig machen können 
und die ersten Musterproben trudeln nun hier ein.

Und hier ist die Anleitung des Monats Februar 2018:
 ein schnell gestricktes Mützenmodell.
Aus dicker Wolle wird diese Mütze mit Nadel°8 schnell gestrickt.
Auf uns warten ja noch einige Wochen Winter:
mit dieser Mütze sind die kalten Tage gut zu ertragen!
Die Mütze wird zuerst in Reihen und dann in Runden, von unten nach oben gestrickt.
Die vier Zöpfe von den beiden Ohrenschützern schlängeln sich hoch zum höchsten Punkt des Kopfes und bilden dort einen kleinen Eyecatsher:


schlicht und elegant zugleich ist die Anki-Mütze
Die Anleitung gibt es bei mir in der Online Boutique oder auch auf Ravelry!

Einen schönen Dienstag und herzliche Strickgrüsse
Irina

MerkenMerkenMerkenMerken

Mittwoch, 10. Januar 2018

Entwurf der Woche °1/18: Log Cabin


Immer dienstags präsentiere ich euch
 ein Projekt an dem ich in der Vorwoche gearbeitet habe.
Dabei können es neue Strickmuster sein, 
aber auch neue Modellschnitte oder auch 
ein Blick in meine Arbeit als Freelancedesignerin.
___________________

Seit Beginn des Jahres arbeite ich an einem neuen Projekt:
es ist ein Knit Along von Karen und hat das Thema Log Cabin.

Eigentlich wird ein Streifen gestrickt, alle Maschen (ausser einer!) abgekettet,
danach 90° gedreht, von dem Rand die Maschen aufgenommen 
und wieder ein Streifen gestrickt und abgekettet usw.

Das bedeutet, dass man zum Schluss ein Strickstück erhält,
das zwei verschiedene, orthogonale Strickrichtungen hat.

ABER: da ich es jedoch liebe alles an einem Stück zu stricken
- dabei entfällt das Abketten und das Aufnehmen der Maschen am Rand -
habe ich aus diesem Thema meine ganz eigene Herausforderung gemacht.

Zu allererst habe ich einige Zeichnungen gemacht 
und ein kleines Probemodell aus einer Farbe gestrickt:

ein gestricktes Quadrat mit unterschiedlichen Strickrichtungen

Als ich wusste, wo die Strickreise hingehen soll,
habe ich mich für diese drei Farben entschieden:

Wollweiss, Hellgrün und Mittelgrau - Wolle von Rauwerk
Nun konnte mein "Log Cabin Projekt" so richtig beginnen:
das selbe gestrickte Quadrat (wie oben gezeigt) in den drei ausgewählten Farben
An das gestrickte Quadrat (s. oben) habe ich danach 
folgendes gearbetet: ein weiteres Quadrat aus Hellgrün und Wollweiss,
allerdings hat es zwei verschiedene Strickrichtungen!


eine waagerechte und eine schräge Strickrichtung

Wie es mit meinem "Log Cabin Projekt"weitergeht und was nun eigentlich aus dem Strickstück werden wird, zeige ich auch schon sehr bald.
Für alle Ungeduldigen unter euch: auf Instagram zeige ich sehr viele Zwischenschritte. 

Nun muss ich aber an die Strickmaschine und wieder einige Strickhosen für die Ballettaufführung "The Green Table" für die Deutsche Oper am Rhein anfertigen.

Herzliche Strickgrüsse
Irina

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Adventsfreude °4, #Herzchenweste & Frohe Weihnachten!


Guten Morgen zum 4. Advent und zu der 4. Anleitung, 
der Damen - Herzchenweste!

Die #Herzchenweste gibt es heute für 2,50€ statt 5,00€
bei 
mir in der Boutique oder auf Ravelry.

Alle weiteren, wichtigen Informationen zu der Weste 
findet ihr hier im Post oder in der Boutique!

Ich wünsche euch allen ganz friedliche Weihnachten.
Geniesst die Ruhe und die zusätzlichen Strickstunden ;-)

Alles Liebe 
Irina


Mittwoch, 20. Dezember 2017

Sitzkissen - genäht und nicht gestrickt!


Ich habe mich seit einer wirklich langen Zeit 
mal wieder an die Nähmaschine gesetzt um viele schöne Bio-Stoffe zu verarbeiten:

Bio-Leinen & Bio-Baumwolle von www.bio-leinen.de
Für unsere Atelierräume hatten wir schöne, gebrauchte 
Holzklappstühle gefunden, denen noch Sitzkissen fehlten.

Da meine Stoffe allesamt Stoffreste waren, habe ich mich für Patchwork entschieden.
Damit die Kissen zu den schwarzen Holzstühlen passen, 
habe ich schwarze, dunkel blaue und beige Stoffe ausgewählt.

Und da der Spruch, "Gut gebügelt ist halb genäht!", 
vollkommen zutrifft, habe ich nach jedem Nähgang immer ordentlich gebügelt ;-)

Die Anordnung der Stoffstücke habe ich vorab genau festgelegt.
Allerdings musste ich mich mit dem zufrieden geben, was ich an Resten bekommen habe.
die neuen Sitzkissen aus Bio-Leinen & Bio-Baumwolle

Es hat mir wirklich Freude bereitet, aber ich bin glücklich, 
dass ich mich wieder dem Stricken zuwenden kann.
Es ist und bleibt meine grösste Leidenschaft!

Aber: ich habe noch diesen wunderschönen Leinenstoff, 
aus dem ich für mich in den kommenden Wochen ein Kleid machen werde. 
Das Motto dazu lautet: Zero Waste - ohne Verschnitt ein Kleid erstellen.

Bio-Leinen als Stoff und als Strickgarn

Herzliche Grüsse
Irina