Dieser Blog zeigt den Entstehungsprozess eines Buches für Handstrickanleitungen.

Alle Strickmodelle sind mit einer- beim Deutschen Patentamt geschützten- nahtlosen Schnitttechnik entworfen.


This blog shows the process of creating a book for hand knitting patterns.

All knitted clothes are designed by the seamless pattern system, protected at the German Patent Office.



Donnerstag, 29. September 2016

Buchrezensionen, Strickevent: graue Weste aus dem Buch & Konstruktuch


Die ersten von Euch haben das Buch nun bekommen und 
es freut mich ausserordentlich, dass die Aufmachung, 
also die Buchgrösse und die Spiralbindung bei allen bislang sehr gut ankam!

Die ersten Buchrezensionen habe ich breits lesen können.
Zum Beispiel auf der Seite Fachbuchkritik oder auch bei Mediennerd.
Auch beim Woll-Lilie-Cafe war mein Buch bereits im Gespräch.

Und auch Katrin hat über das Buch in ihrem Blog berichtet 
und hat auch schon bereits eine Modell in einem satten Rot angeschlagen.

Es ist diese Weste, die bei sehr, sehr vielen 
auf der Nachstrickliste auf dem 1.Platz steht.

Weste aus Yak von Lang Yarns (im Buch auf S. 112)
Und weil so viele von euch dieses Modell nachstricken möchten,
aber etwas Hilfe brauchen, werde ich ab nächste Woche Freitag
eine Schritt-für-Schritt-Anleitung auf dem Blog starten. 

We auch schon bei dem Indianerflügeltuch, werden wir gemeinsam
die Weste nachstricken, damit keiner frustriert aufgibt ;-)


Natürlich habe ich auch negative Bewertungen zu dem Buch gelesen.
Ich würde lügen, wenn ich nun schreibe, dass es mir egal ist, 
wenn Menschen nur einen von fünf Sternen geben, 
weil ihre Erwartungen nicht erfüllt wurden.
Aber wie kann jemand etwas erwarten, was ihm nicht versprochen wurde 
und aus diesem Grund die schlechstmögliche Bewertung abgeben?

Um ehrlich zu sein, muss ich etwas an mir arbeiten, 
damit ich es nicht all zu persönlich nehme. 
Und wie immer im Leben: man kann es nicht allen Recht machen
und natürlich ist das Design der Modelle stets eine reine Geschmackssache...


Zum Schluss komme ich noch zu einem ganz wunderbaren Bild von wollboxi/Ravelry:

Links ist das Konstruktuch (zweifarbig und nicht dreifarbig gestrickt, wie meins), in der Mitte mein Buch und rechts ist das Ikotuch, das am 10.10. als Anleitung herauskommt.
Danke Wollboxi für dieses schöne Bild, ich finde deine Tücher sind wunderschön geworden!

Und weil wir schon bei dem Konstruktuch sind, 
zeige ich auch noch die Varianten von kohlegrill/Ravelry und nelke/Ravelry
die ebenfalls ganz wunderbar aussehen:

Das Konstruktuch von kohlegrill, ebenso dreifarbig gestrickt.
Danke für dieses schöne Ergebnis!
In einem Verlaufsgarn sieht es noch mal ganz anders aus: aufgrund der farbigen Streifen wirkt es viel lebendiger. Auch dir, liebe nelke, möchte ich für dieses wunderschöne Tuch danke!


Nachtrag 
Frage zum Knospenmuster°B im Buch:






MerkenMerken

Dienstag, 27. September 2016

Entwurf der Woche °8/16: Tuch (bislang ohne passenden Namen)


Immer dienstags präsentiere ich euch
 ein Projekt an dem ich in der Vorwoche gearbeitet habe.
Dabei können es neue Strickmuster sein, 
aber auch neue Modellschnitte oder auch 
eine Blick in meine Arbeit als Freelancedesignerin.
___________


Wollqualitäten von Lang Yarns

In der letzten Woche habe ich wieder an einem Tuchmodell gearbeitet.

Um die Einzigartigkeit dieser Tuchkonstruktion 
hervor zu heben, habe ich ein Unigarn, Novena, 
und ein Verlaufsgarn, Novena Color, zusammen verstrickt.

Der Strickbeginn entspricht einem Anschlag von nur wenigen Maschen.
Dieser liegt mittig an der Längstseite des Dreiecktuchs 

(das kleine graue Dreieck auf der linken Seite). 


Eine Abkettkante gibt es, dank Maschenabnahmen, bei diesem Modell nicht.

Bei diesem Tuch wurden nicht einfach nur Spickel 
mithilfe der verkürzten Reihen eingearbeitet, 
sondern die Verbindung dreier Stricktechniken
- Zunahmen, Abnahmen & verkürzte Reihen - 
dazu genutzt, um unterschiedlichste Strickrichtungen 
in einem Modell zu erzeugen.

Streifen & Dreiecke

Das Markante an dem Tuch sind die immer 
abwechselnden Streifen in Grau und den Beerentönen, 
gefolgt von graufarbigen Dreiecksflächen. 

Am linken Rand wurde mit Zunahmen gearbeitet, in der Mitte,
zwischen den beiden Flächen allerdings auch und zusätzlich
noch verkürzte Reihen eingesetzt.
               Die vielen unterschiedlichen Strickrichtungen erzeugen die besondere Note:

Der wunderschöne Farbverlauf der Novena Color:
mich erinnert es an Aquarellmalerei.

Und ihr kennt ja meine Modelle: auch hier werden keine Maschen 
am Rand aufgenommen. Die gesamte Konstruktion 
erfolgt durch die verkürzten Reihen ;-)

Wie es mit diesem Tuchmodell weitergeht, zeige ich euch schon ganz bald!

Gast bei Creadienstag
Gast bei Maschenfein

MerkenMerken

Mittwoch, 21. September 2016

Nun ist es vollbracht: mein erstes Strickbuch ist erschienen!


Gestern Nachmittag habe ich drei Pakete voll mit meinen Büchern 
- mit dem Titel "Stricken ohne Naht"- entgegen genommen.

Seither besteht mein Bauchgefühl aus einer etwas seltsamen Gefühlsmischung: 

Freude, dass ich es endlich in den Händen halten kann

Unsicherheit, ob ihr, die Leser und Strickliebhaber auch so viel Spass damit habt, wie ich

Erleichterung, darüber dass es so schön geworden ist

Zufriedenheit, dass es aufgrund der Spiralbindung ein echtes Arbeitsbuch ist

Beruhigung, dass das am Anfang geglaubte Format zu klein sein könnte: 
es liegt hervorragend in der Hand und lässt sich prima lesen

Verblüffung, über den fairen Preis, denn das Buch hat 248Seiten und einen Hardcover

Nervosität, über hoffentlich nicht all zu viele eingeschlichene Fehler, denn gedruckt ist gedruckt!

"Stricken ohne Naht" aus dem Verlagshaus Stiebner für 19,90€

Haben diejenigen unter Euch, die das Buch vorbestellt haben, 
es auch schon bekommen?


Die Grösse des Buches und die Ringbindung sind perfekt,
um mit dem Buch zusammen auf dem Schoss zu stricken!
Ich wünsche allen strickbegeisterten Lesern ganz viel Spass und Freude 
beim Stricken und Tragen der Modelle!

Und selbstverständlich bin ich wahnsinnig gespannt 
wie eure nahtlosen Modelle aussehen werden ;-)

Dienstag, 20. September 2016

Entwurf der Woche °7/16: Babyweste


Immer dienstags präsentiere ich euch
 ein Projekt an dem ich in der Vorwoche gearbeitet habe.
Dabei können es neue Strickmuster sein, 
aber auch neue Modellschnitte oder auch 
eine Blick in meine Arbeit als Freelancedesignerin.
___________


die Qualität Bonanza von The Great Skein


Aus diesem wunderschönen Strang aus 
100% Merinowolle, welches von Johanna von The Great Skein handgefärbt wurde, 
entsteht zur Zeit eine Babyweste, die ich mit N°2,5 stricke.


Gestrickt wird zunächst von unten nach oben, die Anschlagskante
entspricht der 1/2 Saumweite.

Was man also auf diesem Bild sehen kann, ist das rechte Vorderteil (rechts)
und das rechte Rückenteil (links). Jeden Teilabschnitt werde ich dokumentieren
und euch an der Entstehung teilhaben lassen.

Da der Schnitt der Weste genau diesem Modell aus dem Buch entspricht...


die Weste aus meinem Buch "Stricken ohne Naht"

… habe ich mich ausschliesslich auf die Strickmuster konzentriert.
Der rechte Zopf liegt an der vorderen Mitte 
und es werden Druckknöpfe auf der Rückseite des Zopfes angebracht:

Auf dieser Detailaufnahme sieht man wunderbar,
wie sich die Färbung im Gestrick "auslebt".

Wie auch bei dieser Grobstrickjacke, spielen die Zöpfe durch
 die Veränderung ihrer Richtung, die Hauptrolle. 
Hier sind die Zöpfe im Vergleich zu der Grobstrickjacke viel feiner, 
auch wenn sie 6M (und nicht 4M) breit sind.

 Die Zöpfe beginnen bereits im Saum.
In der Diagonalen, von unten links nach oben rechts, wächst ein Zopf,
der dann unter dem Blendenzopf verschwindet.

Ich halte euch auf dem Laufenden und freue mich schon
wenn ich euch an diesem Sonntag - an einem der beiden Orte - 
bei der Buchpräsentation antreffen kann! 

Gast bei Creadienstag
Gast bei Maschenfein

Montag, 19. September 2016

Strickevent: Probemodell "Indianerflügel-Tuch", Teil °7


Herzlich Willkommen zum letzten Teil 
der Anleitung für das Indianerflügeltuch!

Es fehlt nur noch ein kleines Stückchen 
und dann ist das Tuch bereits fertig ;-)

das kleine graue Dreiecksstück ist der letzte Teil


Teil°7
Wir sticken über alle vorhandenen Maschen und beginnen jeweils am MM°1 & °4 in jeder Reihe 1M zu verkürzen (= an jedem Wendepunkt 2M verkürzen), dabei weiterhin(wie im Teil °6) in jeder Reihe die letzten beiden Maschen in kraus rechts zusammen stricken.

Wenn alle M verkürzt sind, strickt man die vorletzte Reihe entweder Richtung MM°1 oder MM°4. Danach die letzte Reihe stricken und dabei alle Maschen abketten.

Bei diesem kleinen Modell habe ich durch Maschenüberziehen abgekettet.
Bei einem grossen Modell würde ich eine dehnbare Variante empfehlen.

Zum Beispiel: 2 M im Muster str, *die li N in die 2 gestr M stechen und mit der re N den Arbeitsfaden holen = 1M, 1M str*

Ich wünsche allen viel Spass beim letzten Teil der Anleitung 
und freue mich auf alle Indianerflügeltücher ;-)

Bei Fragen/Problemen/Anmerkungen würde ich mich 
über eine Nachricht hier im Blog oder auch in einem der Foren, 
wo ich das Tuch vorgestellt habe, freuen!


bei Instagram: #indiwingsshawl
bei Ravelry: "Indianerflügel-Tuch"

Samstag, 17. September 2016

Vorankündigung: Buchtour


Bereits Ende nächster Woche wird mein Buch
"seamless knitting-Stricken one Naht"
im Buchhandel erscheinen und in diesem Zusammenhang
werde ich eine kleine Tour machen, um euch persönlich 
zu treffen und mein erstes Strickbuch vorzustellen.

Dabei können zahlreiche Modelle aus dem Buch 
in Natura begutachtet werden,
Fragen gestellt oder einfach nur nett geplaudert werden ;-)

Die Tour startet nächste Woche, am Sonntag, den 25.09.16:
Kandern im "Strickcafe", 12.00-14.00
Schopfheim in der "Stofftruhe", 14.30-16.30


Folgende Orte werde ich auf jeden Fall im Laufe der nächsten Monate 
besuchen (Achtung, noch unvollständige Liste):

Basel in "Zum roten Faden", 08.10., 13.00-15.00
Berlin
Bremen
Bruchhausen-Vilsen (mein Heimatort)
Hamburg
Frankfurt
München

Das Ikotuch ist bereit zum Abketten und wird
am 10.10. als Anleitung in meiner Rubrik "Anleitung des Monats" zu finden sein.

Die genauen Standorte und die Uhrzeiten 
werde ich zu einem späteren Zeitpunkt hier im Blog bekanntgeben.


Ich würde mich sehr freuen, Euch an einem der Orte anzutreffen!

Montag, 12. September 2016

Entwurf der Woche °6/16: Ikotuch


Immer dienstags präsentiere ich euch
 ein Projekt an dem ich in der Vorwoche gearbeitet habe.
Dabei können es neue Strickmuster sein, 
aber auch neue Modellschnitte oder auch 
eine Blick in meine Arbeit als Freelancedesignerin.
___________

zur Zeit auf den Nadeln: das Ikotuch

Seit letzter Woche stricke ich an meinem neuen Entwurf:
ein Dreieckstuch, dem ich den Namen Ikotuch gegeben habe.


die Farbzusammenstellung und der Farbverlauf
 der Novena von Lang Yarns ist eher zurückhaltend - das mag ich sehr gerne

Durch die vielen Dreiecke, 
die unterschiedliche Strickrichtungen aufweisen, 
erinnert es mich an die Konstruktion eines Ikosaeders
- aus diesem Grund habe ich ihm den Namen Ikotuch gegeben.

Zur Zeit laufen wieder Teststricks und es 
kommen ganz unterschiedliche Tücher bei raus:
es wird zweifarbig gestrickt, mit Verlaufsgarn aber auch
 mit ganz, ganz vielen Farben. Jedes Dreieck wird mit 
einer neuen Farben gestrickt, perfekt um Wollreste aufzubrauchen!
Es werden noch übrigens einige Tester gesucht.
Hier ist die Gruppe bei Ravelry.

schlichtes Design mit einer grossen Wirkung: 
die Farbverläufe erinnern mich an Aquarellmalerei

Gestrickt wird dieses Dreieckstuch von der unteren Spitze nach oben, 
wie man anhand der technischen Zeichnung erkennen kann: 

Die Tuchgrösse vom Ikotuch ist variabel.

Wenn die oben gezeigte Version aus dem Verlaufsgarn fertig ist,
werde ich noch ein weiteres Tuch in der selben Konstruktion stricken:
aus einem unifarbenem Garn. Der Blickfang sind dann 
die zahlreichen Zopfpartien, die aufgrund der verkürzten und 
verlängerten Reihen innerhalb des Tuchs sich herumschlängeln.

Wie auch bei dem Konstruktuch, werden folgende Stricktechniken
benutzt: Zu- & Abnahmen, verlängerte und verkürzte Reihen.

Und auch dieses Modell eignet sich hervorragend zum Yoga-Stricken:
es werden keine Doppelmaschen, Umschläge oder Querfäden benötigt, 
um die verkürzten Reihen zu erarbeiten ;-)


Gast bei Creadienstag
Gast bei Maschenfein